Tellington Touch

  1. TTeam®, die Abkürzung für "Tellington Touch Equine Awareness Method®", hat das allgemeine Wohlbefinden des Pferdes (Tieres) körperlich und seelisch zum Ziel und ist entwickelt worden von Linda Tellington Jones.
  2. Die Methode ist seit Jahrzehnten weltweit verbreitet und wird bei verschiedensten Pferderassen im Westernreiten, im Springen, im Dressur- und im Distanzreiten erfolgreich angewandt.
  3. Ebenso bei Hunden, Katzen und vielen anderen Tiergruppen.
  4. Oft verbirgt sich hinter unerwünschtem Verhalten und Widersätzlichkeit
  5. Schmerzen, Entzündungen, Angst und Verspannungen.
  6. Durch den Tellington Touch® werden Körperzellen aktiviert, das Nervensystem wird beeinflusst und das Lernvermögen angeregt. Körper und Geist werden zusammengebracht und das Ergebnis ist mehr Gesundheit für das Tier.
  7. Man spricht von einer wortlosen Sprache zwischen Mensch und Tier.
  8. Der TTouch® fördert Ihre spezielle Verbindung zu Ihrem Tier.
  9. Der TTouch® besteht aus einer Reihe von kreisförmigen Bewegungen der Handflächen und Finger mit dem Ziel, die Zellfunktion zu aktivieren und das Verständnis und die Kommunikation zwischen Pferd und Mensch zu vertiefen.
  10. Maehnentouch300x225
  11. Jeder Touch beeinhaltet eine spezielle Hand- und Fingerhaltung und wird mit unterschiedlichen Druck angewandt, je nach Reaktion des Tieres und gewünschtem Effekt.

Die TTouches® sind nicht nur für Tiere mit körperlichen Schwierigkeiten oder Verhaltensproblemen gedacht, sondern stellen eine humane, logische und wirkungsvolle Ergänzung zu den meisten Trainingsmethoden dar.

Mit ihnen kann man z.B. Pferde schnell und besser entspannen, die sportliche Leistung verbessern, eine neues Gefühl der Bewusstheit erreichen, bei Sportpferden Stress abbauen, die Lernfähigkeit steigern, Tierärzten und Hufschmieden die Arbeit erleichtern und ganz allgemein die Aufmerksamkeit des Pferdes auf den Menschen erheblich verbessern.


Pferde können aus dem "Fluchtreflex", der die totale Anspannung des Körpers hervorruft, herausgeholt werden.

Die "Zeichen der Entspannung" bei der TTouch® Behandlung zeigen sich mit:

Gesenkter Kopf, entspannte Körperhaltung, hängende Unterlippe, abäppeln, entlasten, kauen, usw.

Durch die TTouches®, also unüblichen Körperberührungen, erhalten die Zellen neue Informationen, Entspannung stellt sich ein und neues Lernen ist möglich!

Da es eine Vielzahl von TTouches® gibt, werden Sie mit Tiernamen benannt.

 

Wolkenleopard 25x333

 

 

Wolkenleopard-TTouch®

gehört zu den Basisberührungen, er stärkt das Selbstvertrauen des Tieres, kann gegen Rücken- und Muskelschmerzen helfen, Verspannung und Stress reduzieren und kann am ganzen Körper des Tieres angewandt werden.

 

 

 

 

 

 

Beintouch300x224

 

 

 

Phyton-TTouch®

wird hauptsächlich an den Beinen angewendet. Er fördert die Durchblutung, verbessert Raumgriff und Trittsicherheit, hilft gegen Verspannung im Hals, Schultern, an der Hinterhand und bei Schwellungen.

 

 

 

TTouches®Ohrenarbeit

TTouches® an den Ohren können den ganzen Körper beeinflussen. Sie können  z.B ein nervöses, ängstliches Pferd beruhigen, ein erschöpftes Pferd stärken, Puls und Atmung senken und Schmerzen durch Verletzung und Kolik lindern.

Dieser TTouch®kann eine wertvolle Erste Hilfe sein und die Zeit bis zum Eintreffen des Tierarztes wesentlich für das Pferd erleichtern. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Pferdehalter  mit diesem TTouch ihr Pferd sogar retten konnten. (siehe Seite Notfall-Ohren-Touch)

 

Schweifarbeit

zur Verbesserung von Gleichgewicht und Gangvermögen, besserer Einsatz der Hinterhand

 

 


Maultouch 300x225

Maultouches®

sehr gute Vorbereitung auf die  Verabreichung von Wurmkuren, gegen Schnappen, Schnabbeln, Anfressen von Holzbalken, Zähneknirschen, Widersätzlichkeit